Jetzt anmelden: Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie

Christian und Martina Hütt vom Praxisinstitut für psychologische Ausbildungen (PI.A) über eine verantwortungsvolle und sinngebende Aufgabe

Die Welt hat sich verändert. Ständige Erreichbarkeit, hoher Druck und steigende Ansprüche von außen, stellen Menschen aktuell vor große Herausforderungen. Was besonders darunter leiden kann? Die Psyche. „Die immer weiter ansteigende Nachfrage an therapeutischer Begleitung, um die alltäglichen beruflichen und privaten Herausforderungen unbeschadet meistern zu können, kann von den niedergelassenen Psychologen nicht mehr aufgefangen werden. Dabei geht es nicht immer nur um die Behandlung von klinischen Erkrankungen, sondern auch oftmals lediglich um eine vertrauensvolle Gesprächsbegleitung relevanter Lebensthemen“, von PI.A – Praxisinstitut für psychologische Ausbildungen.

Für eine vertrauensvolle und professionelle Begleitung bedarf es einer praxisbezogenen und qualitativ hochwertigen Ausbildung. „Die Ausbildung zum ‚Heilpraktiker für Psychotherapie‘ gehört damit zurecht in Deutschland zu den umfangreichsten Ausbildungen überhaupt. Nur wer schriftlich und mündlich seine amtsärztliche Prüfung bei dem zuständigen Gesundheitsamt erfolgreich abgelegt hat, darf als ‚Heilpraktiker für Psychotherapie‘ tätig werden“.

An dieser Stelle bietet das Institut eine besondere Unterstützung:
Die Prüfungsgebühr der amtsärztlichen Prüfung des Gesundheitsamtes vor Ort, wird für jeden Ausbildungsteilnehmer übernommen und zurückerstattet. Voraussetzung dafür ist lediglich, die Prüfung wird bestanden.

Und noch weitere Gründe sprechen für eine Ausbildung im PI.A: „Auf die Prüfung werden wir Sie umfassend und intensiv vorbereiten, sodass Sie professionell, sicher und gut vorbereitet in die schriftliche und mündliche Überprüfung beim Gesundheitsamt gehen können. Die Prüfungsvorbereitung ist ebenso Bestandteil unserer Ausbildung“, erklärt Martina Hütt. Und dank anschaulichem Präsenzunterricht mit informativen Vorträgen und Referaten sowie Gruppenarbeit und praktischen Übungen, komme im Institut erst gar keine Langeweile auf. Dafür sorgt das Dozententeam im PI.A. Alle Experten können selbst auf jahrelange Praxiserfahrungen zurückblicken.
Der nächste Ausbildungsdurchgang zum Heilpraktiker für Psychotherapie startet in diesem Jahr am 23.10.2020 und endet am 05.09.2021.

Und auch nach bestandener Ausbildung stehen die Experten von PI.A. weiter begleitend und unterstützend Seite. „Unsere Beobachtungen und Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass nach bestandener Prüfung der Ausbildung das »ins Tun kommen« für die meisten Absolventen die größte Herausforderung ist. Daher unterstützen wir unsere Absolventen beim Start-Up und stehen ihnen mit unterschiedlichsten Angeboten zur Seite“, fügt Christian Hütt hinzu.

„Gemeinsam mit unserem Partner, dem Therapiezentrum Bredeney, bieten wir u.a. die Möglichkeit, ein Co-Working-Space zu nutzen. Hier können ansprechende, moderne und vollausgestattete Praxisräume angemietet werden. Ganz nach individuellen Bedürfnissen. Ob einmalig, halbtags oder stundenweise. Wer eine monatliche Miete bevorzugt, für denjenigen haben wir ebenfalls attraktive Angebote.“, so Christian Hütt abschließend. „Für jeden, für den das interessant sein könnte, darf uns jederzeit gerne ansprechen.“

Mehr über PI.A – Praxisinstitut für psychologische, erfahren Sie auf der Website: LINK