Heilpraktiker für Psychotherapie – Gesprächspsychotherapie

Carl R. Rogers, ein amerikanischer Psychologe und Psychotherapeut, entwickelte die Gesprächspsychotherapie. Er legte den besonderen Fokus auf die Einzigartigkeit des Menschen, darin eingeschlossen die emotionale Ebene.

Sie hat sich zu den häufigsten Formen der Gesprächsführung in der  Psychotherapie entwickelt, wodurch problematische Denkmuster aufgedeckt werden. So lernt man sich besser kennen und wird unterstützt sich weiterzuentwickeln.

Die Gesprächspsychotherapie konzentriert sich auf das Entwicklungspotenzial des Klienten im Hier und Jetzt und nicht auf dessen Probleme.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, die Fachfortbildung „Gesprächspsychotherapie“ zu absolvieren. 

Wir bieten eine Fachausbildung an, die jeden einlädt, der Gesprächspsychotherapie in seinen Alltag einbinden möchte, Interesse und Spass an guter Kommunikation hat.

Sind Sie bereits tätig als Heilpraktiker für Psychotherapie oder stehen kurz vor dem Abschluss der Prüfung, sind Coach oder in einem psychosozialen Beruf tätig, so können Sie ihre Methoden erweitern oder sogar eine therapeutische Richtung finden.  

Mit Themen von Begriffserklärung über Grundlagen der Gesprächsführung, Transaktionsanalyse, Unterscheidungen einzelner Gesprächstherapien bis hin zur Position des Therapeuten erleben Sie sehr praxisorientiert die theoretischen Grundlagen kennen. 

Einzel – , Zweier – und Gruppenarbeit wird mit kurzen Vorträgen und sachlichem Input kombiniert.

Die Fachfortbildung ist in 10 Module aufgeteilt, von Januar 2023 bis Dezember 2023 und findet sowohl in Präsenz als auch per Zoom statt. 

Haben wir ihr Interesse geweckt, so schauen Sie gerne auf unsere Homepage

Haben Sie Fragen geht es hier zu unserem Kontaktformular