Fachfortbildung Neuroplastizitäts-Therapie

NUR bei uns im PI.A: Fachfortbildung Neuroplastizitäts-Therapie

pia-essen-neuroplastizitaets-therapie-600x800

Die Grundausbildung

Die Neuroplastizitäts-Therapie befasst sich ausschließlich mit inneren unbewussten Prozessen, die durch bestimmte Augenpositionen aktiviert werden.

Dabei entsteht ein hohes Aktivierungspotential und gleichzeitig eine tiefe Verarbeitung.

Doch mit dem Erfassen der gesamten Struktur, eröffnet sich eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, die über eine bloße Verarbeitung hinaus gehen.

In dieser Grundausbildung lernen Sie die verschiedenen unbewussten Strukturen durch gezielte Fragen aus den Blickrichtungen des Klienten zu erkennen.

Sie lernen mit dieser Struktur Trance einzuleiten, Ressourcen auszuprägen, Konfliktbearbeitung, Reframing, Bearbeitung biografischer Inhalte, lösen von Verarbeitungsprozessen und individuelle Lösungswege dauerhaft zu verankern.

Zusätzlich erlernen Sie ein Diagnosesystem in Trance zu erstellen, um sofort relevante Verknüpfungen zu lösen und chronische Muster der Abspaltungen effektiv zu beheben.

Zielgruppe:

Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychotherapeuten, Coaches, Trainer, Berater

Diese Therapie findet Anwendung bei:

Neurotischen und Verhaltensstörungen: z.B. Angststörungen, Depressionen, Zwänge, einfache Belastungsstörungen, einfache Süchte z.B. Spielsucht, Raucherentwöhnung

Coaching: Blockadenlösung in den Bereichen Beruf, Familie, Sport, Theater

Soziales Kompetenztraining

Prozessanregung zur Lösungsfindung

Effektives lernen für Schüler und Studenten

Seminaraufbau:

Die Länge des Seminars beträgt 2 Wochenendblöcke á 2 Tage. Jeder Tag beinhaltet 8 Stunden mit einigen kleinen Pausen und eine große Mittagspause. Auf diese 4 Tage Grundkurs folgen 6 Praxisabende á 3 Stunden. Hier haben Sie die Möglichkeit die Praxis zu vertiefen und an sich selbst zu arbeiten.

Inhalte:

  • Was ist Trance wirklich
  • Bewusstsein und Unterbewusstsein
  • Das Weltmodell Patient und Therapeut
  • Techniken Rapportaufbau
  • Verarbeitungskette, Feedbackschleife und Selbstregulation
  • Innere Struktur VAKOGiD und Bedeutung
  • Innere Struktur ermitteln
  • Mit der inneren Struktur in die Trance
  • Aktivierungspunkte zu den Ressourcen
  • Brainspot
  • Aktivierungspunkte zu den Konflikten
  • Timeline – Veränderung von biografischen Inhalten
  • Rem-Phase als multifunktionale Intervention
  • Abspaltung als wichtigstes Modell: Abspaltung von Ängsten, von Depressionen, von Traumata, bei alltäglichen Problemen und Stress
  • Kombinationen und relevantes Vorgehen
  • Das Gefühl der Stimmigkeit und Flow

Termine:

Block I: 22. – 23.06.2019

Block II: 29. – 30.06.2019

Praxisabende (jeweils 18.00 bis 21.00)

11.07.2019

18.07.2019

25.07.2019

01.08.2019

08.08.2019

15.08.2019

Investition:

1890,00 € inkl. MwSt, Kaffee, Tee, Softgetränke und kleine Snacks

arrow_upward